Die kath. Kneipp-Kindertageseinrichtung St. Lamberti ist eine Dreigruppenanlage in Trägerschaft der kath. Pfarrei St. Antonius von Padua in Rheine. Kinder im Alter von zwei Jahren bis zum Schuleintritt werden je nach gebuchter Betreuungszeit mit 25, 35 (geteilt und im Block) oder 45 Stunden in der Woche von uns betreut und individuell gefördert.

Die Tageseinrichtung liegt am nordöstlichen Ortsrand der Stadt Rheine im ländlichen Stadtteil Altenrheine. Die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel (Busverbindungen) ist gut. In den letzten 20 Jahren sind zwei große Baugebiete erschlossen und -lücken geschlossen worden. Ebenfalls hat in vielen Häusern ein Generationswechsel stattgefunden durch Verkauf oder Einzug der eigenen Kinder mit ihren Familien. Die Familien des Stadtteils sind sehr bildungsbewusst und bildungsorientiert. Uns ist es wichtig ein Ort zu sein, an dem sich die Kinder geborgen und wohl fühlen. Es werden immer wieder Möglichkeiten zur Begegnung der Familien untereinander geschaffen. Auf eine moderne und gleichzeitig traditionelle Art richten wir unsere Ziele nach dem christlichen Glauben aus.

Eckdaten:

  • Die Tageseinrichtung ist seit dem 01. Januar 1971 in Betrieb.
  • Seit 1998 arbeiten wir anerkannt integrativ / inklusiv, das heißt u. a., dass auch chronisch kranke, behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder in unserer Einrichtung betreut werden können.
  • Seit 2009 betreuen wir Kinder im Alter von zwei Jahren bis zum Schuleintritt. 2010 sind die Räumlichkeiten teilweise umgebaut und saniert worden, um den gesetzlichen Anforderungen für die U3-Betreuung räumlich und ausstattungsmäßig gerecht zu werden.
  • 2012 haben wir das Qualitätsmanagement-Gütesiegel vom DiözesanCaritasverband Münster e.V. erarbeitet.
  • 2015 haben alle 10 Tageseinrichtungen der Pfarrei am Projekt der Diözese Münster "Kita - Lebensort des Glaubens" teilgenommen.
  • Am 08. Mai 2015 haben wir das Kneipp-Gütesiegel des Kneippbund e. V. erhalten.

Unser pädagogisches Konzept basiert auf dem  Gesundheitskonzept von Sebastian Kneipp. Die Kinder werden nach dem Prinzip der Salutogenese (Maßnahmen, Umstände, die die Gesundheit positiv beeinflussen und präventiv fördern) an eine gesunde Lebensweise herangeführt.

Sebastian Kneipp, katholischer Pfarrer (1821 - 1897), entwickelte die Lehre von der ganzheitlich orientierten Lebensweise und ein umfangreiches Naturheilverfahren. Das Gesundheitskonzept hat sich heute in der modernen Rehabilitation und Gesundheitsförderung etabliert und bewährt.

In den 1990-er Jahren entwickelte das Kinder- und Jugendreferat des Kneipp-Bund e. V. das Projekt Kneipp-Gesundheit in den Kindertageseinrichtungen.

Die Einbeziehung der Eltern / Familien ist grundlegende Voraussetzung, damit das Konzept gelingen kann.

Das Gesundheitskonzept basiert auf 5 Säulen:

WASSER: tägliche Wasseranwendungen zur Stimulierung und Aktivierung des Immunsystems

BEWEGUNG: Verbesserung der Funktionen des Bewegungsapparates und Sorge für das seelische und körperliche Gleichgewicht

ERNÄHRUNG: eine ausgewogenen Ernährung - vollwertig und frisch - beeinflusst den Organismus positiv und fördert das allgemeine Wohlbefinden

LEBENSORDNUNG: sie ist gekennzeichnet durch geistig seelische Ausgeglichenheit, Rituale und feste Strukturen im Tagesablauf

HEILPFLANZEN: Es wird das richtige Anpflanzen und Verarbeiten von Wildkräutern vermittelt, sowie der sorgsame Umgang mit der Natur

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Vereinbaren Sie mit uns einen Termin, schauen Sie sich unsere Einrichtung an und lassen Sie sich das Konzept persönlich vorstellen.